Drucken

Die Marine hat das Segelschulschiff zunächst für neun Reisen mit Offiziersanwärtern gechartert. Liegeplatz wurde die Tirpitzmole im Marinestützpunkt Kiel – dem Stammplatz der Gorch Fock.
Bis das Segelschulschiff „Gorch Fock“ der Deutschen Marine im Sommer 2021 nach der Werftüberholung wieder in ihren Heimathafen Kiel zurückkommt, wird die „Alexander von Humboldt II“ die Ausbildung der 180 Offizieranwärter des im Juli eingestellten Jahrgangs übernehmen.

Durch Corona werden die 40 Kojen nur mit je 20 Soldaten bei den 9 Reisen belegt. Jede Reise dauert 2 Wochen für Arbeiten an den Segeln, Unterricht in Wetterkunde und Navigation pp.: Hierbei werden die Kadetten auch an die Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit geführt werden.

Der Kieler Philatelisten-Verein von 1931 e.V. widmet am 19. Januar 2021 einen Sonderstempel  mit passendem Belegprogramm und einer Marke Individuell dem Anlass. Der  SST wird in der Sonderstempelstelle Berlin geführt.

Schriftliche Bestellungen und ein genaues Belegprogramm  können abgefordert werden.
Kontakt: Kieler Philatelisten-Verein von 1931 e.V.; Michael Bergmann, Postfach 2827, 24027 Kiel. Tel: 04340-4315; Fax: 04340-4318; -E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!